6 Tipps, um geduldiger zu sein!

Würdest Du Dich als einen geduldigen Menschen bezeichnen? Oder möchtest Du immer alles sofort? Hast Du Geduld zu warten? Kommst Du damit klar, wenn die Dinge nicht so laufen, wie Du sie Dir erträumst? Im heutigen Blogpost möchte ich Dir 6 Tipps zeigen, wie Du geduldiger werden kannst.

Was ist Geduld eigentlich?

Unter Geduld versteht man die Fähigkeit warten zu können. In der heutigen Zeit haben jedoch viele Menschen verlernt, geduldig zu sein. Wieso solltest Du auch warten? Du bekommst fast alles, sofort und gleich. Die meisten Sachen sind nicht mehr als einen Mausklick von Dir entfernt. Wieso solltest Du dann lernen geduldig zu sein? Nun ja, ein Sprichwort besagt “Gut Ding will Weile haben” und genau so ist es auch, schließlich kommt Erfolg auch nicht über Nacht. Bevor Du nun also genervt aufgibst, wäre es doch von Vorteil, wenn Du geduldig bist oder?

Wenn Du ungeduldig bist, gibst Du nicht nur schneller auf. Nein, du setzt Dich auch stärker unter Druck. Du machst Dir selbst Stress und bist ständig angespannt. Dieser Druck schlägt sich auf deine körperliche und seelische Verfassung wieder und führt zu ständiger Gereiztheit oder auch zu verminderter Konzentrationsfähigkeit. Du wirst Dich über Fehler ärgern und Dich noch mehr unter Druck setzten. Und so wird sich das Hamsterrad immer munter weiterdrehen.

xxx

Was kannst Du nun also tun, um geduldiger zu werden?

Zunächst kannst Du einige Dinge bereits im Vorfeld abklären, um den Stress so gering wie möglich zu halten.

  • Verhindere Zeitdruck, indem Du Dir Pufferzeiten einrichtest
  • Richte Dir Teilziele für größere Projekte ein, sodass Du während des Projektes immer wieder Erfolgserlebnisse hast
  • Akzeptiere Deine Ungeduld und behandle sie wie einen alten Bekannten
  • Prüfe, ob Deine Ungeduld Dich weiterbringt
  • Akzeptiere, dass die vor Dir liegende Aufgabe Zeit benötigt
  • Nutze die Zwischenzeiten sinnvoll

Du solltest Dir allerdings immer vor Augen führen, ob es sinnvoll ist geduldig zu sein oder nicht. Denn geduldig sein heißt auch abzuwarten, passiv zu bleiben und zu hoffen, dass sich die Dinge von alleine klären.

Ich hoffe, ich konnte Dich inspirieren und würde gerne erfahren, in welchen Situationen Du die Geduld verlierst und was Du dagegen tust? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, ich freue mich von Dir zu lesen.

Kommentar verfassen