Zitate von Osho über Angst und Mut!

Am Anfang besteht kein großer Unterschied zwischen einem Feigling und einem mutigen Menschen. Der einzige Unterschied ist, dass der Feigling auf seine Ängste hört und ihnen nachgibt, während der Mutige sie beiseite schiebt und weitergeht. Der Mutige geht trotz aller Ängste ins Unbekannte

Das Leben beginnt dort, wo die Angst endet.

Du kannst nicht aufrichtig sein, wenn Du nicht mutig bist. Du kannst nicht liebevoll sein, wenn Du nicht mutig bist. Du kannst die Wirklichkeit nicht erkunden, wenn Du nicht mutig bist. Deshalb ist Mut das Wichtigste. Alles andere folgt von selbst.

1

Wenn Du unschuldig bist brauchst Du keinen Mut. Du brauchst auch keine Klarheit, denn nichts ist klarer als Unschuld – Es geht also einzig und allein darum, wie man sich seine Unschuld bewahren kann.

Wovor hast Du Angst? Was kann Dir die Welt schon anhaben? Die Leute können höchstens über Dich Lachen und das tut Ihnen gut, denn Lachen ist immer eine gute Medizin.

Ein Mensch wird erst richtig Mensch, wenn er die volle Verantwortung für sich übernimmt, wenn er sich für alles was er ist, verantwortlich fühlt. Das ist die Grundvoraussetzung und erfordert am meisten Mut.

Wenn Liebe tief geht, verschwindet die Angst. Liebe ist Licht. Angst ist Dunkelheit.

Je furchtloser ein Mensch ist, desto weniger gebraucht er den Verstand. Je mehr Angst er hat desto mehr denkt er nach.

Kommentar verfassen